Weitersagen:

bis

Tatort Josefstadt

2020 ist das große Austro-„Tatort“-Jubiläumsjahr – 50 Jahre „Tatort“, 50 Fälle Moritz Eisner und 10 Jahre Bibi Fellner. Seit Ausbruch der Corona-Krise steht die heimische Filmbranche still, auch der „Tatort Wien“ ist davon betroffen. Mitte März mussten die „Tatort“- Dreharbeiten zur Folge „Unten“ unterbrochen werden. Man hatte in der Josefstadt gerade drei Tage lang im und um das legendäre Café „Anno“ gedreht. Damals schien noch der leichte Regen der größte Feind von Fellner und Eisner zu sein – eine Woche später hieß er Corona.

Für Harald Krassnitzer steht der 50. Fall als Moritz Eisner auf dem Drehplan und für Adele Neuhauser ist „Unten“ der 25. ORF-„Tatort“ in ihrem zehnten Drehjahr als Bibi Fellner.

Auf Spurensuche im TV geht das Wiener Ermittlerduo heuer in den beiden Krimis „Pumpen“ und „Krank“. „der Achte“ hat sich ebenfalls auf Zeugenbefragung begeben – natürlich in der Josefstadt. Weiterlesen

Es geht weiter …

… auch wenn es bei Vernissagen mit maximal zehn Personen Beschränkungen gibt. Im Atelier des Malers Adrian Moldovan wird engagiert an einem

Weiterlesen

Crime Scene Josefstadt

‘Tatort’ (English: crime scene), the highly popular police procedural, celebrates its 50th anniversary this year. Each episode of the long-running series

Weiterlesen

Urlaubsplan BUCH

Seit der Corona-Krise ist vieles ungewiss – besonders hinter den Urlaubsplänen stehen große Fragezeichen. Eines ist jedoch gewiss: Lesen kann man da und dort

Weiterlesen

Sag „JA“ im Achten

Österreich war seit dem Mittelalter für seine erfolgreiche Heiratspolitik bekannt, was auch der berühmte Spruch zeigt: „Kriege führen mögen andere, du, glückliches Österreich, heirate. Denn was Mars den anderen, gibt dir die göttliche Venus.“

Weiterlesen

DREAM WEDDINGS IN VIENNA

For centuries, the Austrian empire was known for its successful dynastic marriages. This was even reflected in a famous saying: ‘Let others wage wars – you, happy Austria, marry.’

Weiterlesen

Von früh bis spät

Beim Take-Away „Schlipf & Co“ können die österreichischen Teigtaschen auch bestellt werden.

Ein kulinarischer Tag in der Josefstadt

Weiterlesen

BEAUTIFUL BUILDINGS

The Josefstadt owes much of its elegant atmosphere to its fine turn-of-the-century architecture. Let us take you on a short stroll through the neighbourhood.

Weiterlesen

Hochherrschaftliche Stadtwohnhäuser

Es gibt viele wunderbare Häuser in der Josefstadt, die durch ihr imposantes Erscheinungsbild bestechen und den Bezirk bis heute prägen. „derAchte“ wird sich regelmäßig auf Spurensuche nach Juwelen der Baukunst im Achten begeben.

Weiterlesen

FROM THE THEATRE TO THE SILVER SCREEN

‘To Catch a Thief’ (1955) with Cary Grant was Academy Award winner Grace Kelly’s last film with director Alfred Hitchcock. 40 years ago, as Princess Grace of Monaco, she visited Vienna’s English Theatre for a reading of poems from ‘Evocations’ to raise money for her children’s charity, the Princess Grace Foundation.   A new exhibition […]Weiterlesen

Vom Theater zum Lichtspiel

 

Das Bezirksmuseum zeigt eine eindrucksvolle Schau, Die genau den Nerv der Josefstadt trifft: „Kino, Theater, Varieté“.

Auf Schritt und Tritt begegnet man in der Josefstadt dem Theater, ob man nun Schauspielern persönlich über den Weg läuft oder Gedenktafeln an Hauswänden sieht.

Weiterlesen

Opinion: Es wird immer kälter

von DEBORAH SENGL

Und damit meine ich nicht das meteorologische Klima, sondern jenes in unserer Gesellschaft. Wir leben in einer Zeit, die stärker denn je von Ängsten geprägt ist. Politik und Medien verstehen es ganz wunderbar,

Weiterlesen

RETURN OF A LEGEND

Vienna’s 8th district has a rich theatrical history. Its biggest stage is Theater in der Josefstadt. The highlight of the Josefstadt season will be the return of Claus Peymann to Vienna. The German director and theatre manager will stage ‘Der deutsche Mittagstisch’ (the title translates as ‘the German lunch table’ or ‘German lunch special’), a […]Weiterlesen

Vienna’s English Theatre

NEXT TO NORMAL Music by Tom Kitt Book & lyrics by Brian Yorkey 3 Tony Awards and the Pulitzer Prize for Best Drama Following the tremendous success of last season’s oneweek run, the hit musical NEXT TO NORMAL returns to the stage of Vienna’s English Theatre by popular demand. “Who‘s crazy: The one who’s uncured? […]Weiterlesen

So ein Theater mit Claus P.

Voller Elan und noch gar nicht müde starten Wiens Theater ins letzte Drittel der Saison – auch wenn dieses infolge der Sperren wegen des Coronavirus nun kürzer ausfallen wird als geplant. Vor der Sommerpause dürfen wir uns hoffentlich dennoch auf einige Premieren, Dauerbrenner und Gastauftritte auf den vielfältigen Bühnen in der Josefstadt freuen. Wir haben […]Weiterlesen

Zum Hinschauen: Galerien & Ausstellungen

PART OF THE ART Mit seiner Ausstellungsreihe „Part of the art“ schafft es der showroom51 regelmäßig, die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Auch Größen der Kunstszene wie Hermann Nitsch, Rudolf Polanszky und Markus Prachensky wurden hier schon gezeigt. Udo Hohenberger versucht in seinen Räumlichkeiten immer wieder ein breit gefächertes Programm zu präsentieren. Der showroom51 ist […]Weiterlesen

im fokus > Herbert Brandl

Wer hätte gedacht, dass mitten in der Josefstadt wunderbare Berge, Blumenwiesen und Seen entstehen? Die Natur und ihre Schönheit gehören zu den bevorzugten Themen von Herbert Brandl. Bis 24. Mai widmet das belvedere21 seinem Œuvre eine große Schau: „Herbert Brandl. Exposed to Painting – Die letzten zwanzig Jahre“. Seit zwei Jahrzehnten lebt und arbeitet Herbert […]Weiterlesen

Zens und die Musik

Der namhafte Druckgrafiker, Maler, Zeichner sowie Kunstpädagoge Herwig Zens (1943–2019) ließ sich bei der Gestaltung seiner Arbeiten gern durch Musik inspirieren. Seine Ehefrau Gerda Zens spielte auf dem Klavier, während er zeichnete und malte. Von 1987 bis 2006 hatte Herwig Zens, der bis zu seinem Tod im September 2019 in der Josefstadt lebte, eine Professur […]Weiterlesen

Wir denken Museum

… Und machen ein institutionelles Zwischenjahr. „2020 nehmen wir uns Zeit zum Diskutieren über das Sammeln und Sammlungen im 21. Jahrhundert, über ein Museum der Zukunft und zum Ausprobieren neuer Formate.“ So steht es auf der Homepage des Volkskundemuseums Wien zu lesen – mutig und bemerkenswert zugleich, und ob des knappen Budgets wahrscheinlich auch notwendig. […]Weiterlesen