Weitersagen:

bis

Privat eine geschenkte Zeit

„der Achte“ hat Sabine Haag, Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums, während des dritten Lockdowns zum Gespräch gebeten. Sabine Haag lebt mit ihrer Familie seit vielen Jahren in der Josefstadt.

von Elisabeth Hundstorfer

Was hat Sie in den Achten geführt?
Ich bin als Studentin 1983 nach Wien gekommen und habe mich spontan in den Bezirk verliebt. Ich habe abwechselnd im 7. und 8. Bezirk gewohnt, bis ich 2003 mit meiner Familie in die Wohnung, in der wir bis heute leben, gezogen bin. Seitdem bin ich leidenschaftliche Josefstädterin. Weiterlesen

Open studios

The ninth edition of the open studio days under the title ‘Im Achten herum’ (Out and about in the 8th) once again invites art lovers

Weiterlesen

Von Mensch und Tier

Ein Spaziergang von Atelier zu Atelier, von Künstler*in zu Künstler*in, von Kunstwerk zu Kunstwerk. Bereits zum neunten Mal finden in der Josefstadt

Weiterlesen

Es geht weiter …

… auch wenn es bei Vernissagen mit maximal zehn Personen Beschränkungen gibt. Im Atelier des Malers Adrian Moldovan wird engagiert an einem

Weiterlesen

FROM THE THEATRE TO THE SILVER SCREEN

‘To Catch a Thief’ (1955) with Cary Grant was Academy Award winner Grace Kelly’s last film with director Alfred Hitchcock. 40 years ago, as Princess Grace of Monaco, she visited Vienna’s English Theatre for a reading of poems from ‘Evocations’ to raise money for her children’s charity, the Princess Grace Foundation.   A new exhibition […]Weiterlesen

Vom Theater zum Lichtspiel

Das Bezirksmuseum zeigt eine eindrucksvolle Schau, Die genau den Nerv der Josefstadt trifft: „Kino, Theater, Varieté“.

Auf Schritt und Tritt begegnet man in der Josefstadt dem Theater, ob man nun Schauspielern persönlich über den Weg läuft oder Gedenktafeln an Hauswänden sieht.

Weiterlesen

im fokus > Herbert Brandl

Wer hätte gedacht, dass mitten in der Josefstadt wunderbare Berge, Blumenwiesen und Seen entstehen? Die Natur und ihre Schönheit gehören zu den bevorzugten Themen von Herbert Brandl.

Weiterlesen

Zens und die Musik

Der namhafte Druckgrafiker, Maler, Zeichner sowie Kunstpädagoge Herwig Zens (1943–2019) ließ sich bei der Gestaltung seiner Arbeiten gern durch Musik inspirieren. Seine Ehefrau Gerda Zens spielte auf dem Klavier, während er zeichnete und malte. Von 1987 bis 2006 hatte Herwig Zens, der bis zu seinem Tod im September 2019 in der Josefstadt lebte, eine Professur […]Weiterlesen

Wir denken Museum

… Und machen ein institutionelles Zwischenjahr. „2020 nehmen wir uns Zeit zum Diskutieren über das Sammeln und Sammlungen im 21. Jahrhundert, über ein Museum der Zukunft und zum Ausprobieren neuer Formate.“ So steht es auf der Homepage des Volkskundemuseums Wien zu lesen – mutig und bemerkenswert zugleich, und ob des knappen Budgets wahrscheinlich auch notwendig. […]Weiterlesen