Weitersagen:

bis

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
08/04/2021, 18:00

Virtueller Frauenspaziergang durch die Josefstadt

Die überfraktionelle Frauenarbeitsgruppe der Bezirksvorstehung Josefstadt lädt zu einem virtuellen Frauenspaziergang durch den 8. Bezirk. Der Frauenspaziergang mit Irmtraut Karlsson findet anlässlich des 110. Jubiläums des Frauentages am Donnerstag, dem 8. April 2021, um 18 Uhr statt. Beim Online-Spaziergang werden Josefstädter Pionierinnen des Frauentages vorgestellt und besucht.

Eine dieser Pionierinnen ist Marianne Saxl, geboren am 28. August 1885, ermordet am 26. August 1942 in Maly Trostinec. Marianne Saxl lebte viele Jahre in der Skodagasse 15. Als akademische Malerin stand sie dem Werkbund und den Wiener Werkstätten nahe. In der Tradition dieser Institutionen fertigte Marianne Saxl auch Gefäße aus Messing oder Silber sowie Schmuck an. Viele dieser Kunstwerke sind nach der Deportation verschwunden, sie wurden offensichtlich geraubt.

Eine andere Pionierin ist Gabriele Proft, geboren am 20. Februar 1879, gestorben am 6. April 1971. Sie lebte in der Pfeilgasse 32. Sie war Nationalratsabgeordnete in beiden Republiken, trat gegen den 1. Weltkrieg auf und kämpfte für Frieden und Abrüstung. 1934 und 1944 wurde sie aus politischen Gründen verhaftet.

In der Schlösselgasse 14 wird Therese Schlesinger, Tochter einer jüdischen, großbürgerlichen und liberalen Familie, vorgestellt. Sie war ursprünglich als Schriftstellerin sehr aktiv in der bürgerlichen Frauenbewegung. Sie kämpfte für Mädchenbildung und Frauenstudium. Therese Schlesinger ist Namensgeberin des Schlesingerplatzes.

Außerdem gibt es einen Exkurs über das Ringen um die Frauengesundheit und zur Josefstädterin Eugenie Schwarzwald.

Der Link zum Spaziergang wird nach Anmeldung unter der E-Mail-Adresse post@bv08.wien.gv.at zugesendet.