Kunststrecke

Auf der rechten Seite der Stolzenthalergasse, zwischen Lerchenfelder Straße und Pfeilgasse, wird viel Kunst geboten, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht gleich sieht.

Es ist wieder so weit: Lockdown …

An der Ecke Lerchenfelder Straße/Stolzenthalergasse veranstaltete Kristin Fay während des vergangenen Lockdowns Anfang 2021 gemeinsam mit dem Team des Café Anno in den Fenstern des beliebten Künstler:innen-Cafés kleine, feine Ausstellungen unter dem Titel „Nachtlicht“.

Von außen gab es Kunstwerke von hiesigen Kulturschaffenden zu bestaunen und die Fenster wurden im Zeitraum von 19 bis 2 Uhr erleuchtet. In den sechs Fenstern waren immer sechs Kunstprojekte gleichzeitig vertreten. Angelehnt an das Kommen und Gehen der Gäste wurden auch die „Schaukästen“ unregelmäßig verändert. Manch ein Kunstwerk stolperte vielleicht nur herein, ein anderes blieb womöglich viel zu lange – ob Malerei, Literatur, Musik, Fotografie, Film, Multimedia, Mode, Handwerk etc.

Die Schaukästen sollten etwas Freude bereiten, ein zufälliges Gespräch möglich machen und den Künstler:innen wieder Fläche bieten. Vernissagenerprobte Ausstellungsbesucher:innen aus der Nachbarschaft hatten regelmäßig auch ein „Wal- king-Glas“ dabei …

In lockdownfreien Zeiten gibt es im Café Anno jeden Donnerstag und Sonntag Lesungen. Dabei kann man Bücher der jeweiligen Autor:innen sowie die Literaturzeitschrift „&Radieschen“ und die Dialektzeitschrift „Morgenstean“ erwerben. Falls vor Weihnachten noch geöffnet werden darf, gibt es am 16. Dezember eine Weihnachtslesung. Literatur aus heimischer Produktion macht unter dem Christbaum sicher viel Freude.

selbstgemachte Weihnachtsgeschenke - Seifen und Marmeladen

Wenige Schritte weiter im puuul space, dem Ausstellungsraum der bildenden Künstlerin Hanna Stippl, findet derzeit hinter verschlossenen Türen die Gruppen-Ausstellung „Accept All Cookies“ statt. Während der gesamten Öffnungszeiten der Ausstellung sollte im Atelier der Josefstädter Künstlerin der schönste Weihnachtsmarkt der Stadt stattfinden. Wir hoffen ganz fest, nicht nur noch im Dezember die tolle Ausstellung mit international renommierten Künstler:innen sehen zu können, sondern auch das eine oder andere besondere Geschenk für Weihnachten dort erstehen zu können. Es gäbe vor allem Handgemachtes aus Papier zu entdecken: wie die feinen Schachteln von Schatto, gewalztes Geschenkpapier von Hannah Stippl, Schalen und Lampenschirme von Stefanie Wilhelm, dazu Restbestände von Vintagepapier zum Buchbinden und marmorierte Bilderrahmen aus Venedig … es wäre doch zu schade, diesen wundervollen Weihnachtsmarkt nicht doch noch besuchen zu können. Die nächste Ausstellung im puuul bestreitet von 4. bis 26. Februar Cornelia Mittendorfer mit ihren Airy Sculptures.

Die Nase drückt man sich derzeit drei Häuser weiter, an der Ecke Stolzenthalergasse/Pfeilgasse, platt. In der „Kreativ Werkstatt im 8en“ sind wunderschöne Kerzen, Glasschalen und Keramikbecher durch das Fenster zu sehen – alles handgemacht. Auch süßes Holzspielzeug und praktische Taschen sowie köstliche Marmeladen und Säfte sind ausgestellt: Kunsthandwerk, das sich zum Verschenken bestens eignet – und gleichzeitig unterstützt man die hier ansässige Humanisierte Werkstätte für Menschen mit Behinderung. Weihnachtsshopping einmal anders auf der Kunstmeile Stolzenthalergasse – hoffentlich dürfen sich die Tore bald wieder öffnen.

Café Anno: 8., Lerchenfelder Straße 136
puuul space: 8., Stolzenthalergasse 6 www.puuul.space
Kreativwerkstatt im 8en: 8., Pfeilgasse 35 www.humanisierte.at