Virtuelles und Galerien

Virtuelle Welten: Virtuelle Rundgänge haben im Lockdown den Besuch von Museen, Galerien, touristischen Attraktionen und fremden Städten vom Wohnzimmer aus ermöglicht. Doch das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten ist wesentlich breiter. In kommerziellen Anwendungen vermitteln virtuelle Rundgänge einen realistischen Eindruck von Geschäften, Arztpraxen und Immobilienobjekten. Der Josefstädter Winfried Sochor von wisocast.at realisiert virtuelle Welten direkt aus dem 8. Bezirk. Ein 360°-Panorama des Piaristenplatzes gibt es unter www.wisocast.at/piaristenplatz.

▶ Alle Links zu den virtuellen Artikeln: www.wisocast.at/derAchte

 

Virtuelle Kunst: Online-Präsenz ist aktuell ein heißes Thema für Kultureinrichtungen, insbesondere für Galerien, Museen und Off-Spaces. Eine wirklich gut durchdachte Online-Ausstellung, zum Beispiel als 360-Grad-Panorama mit interaktiven Bereichen, kann eine sehr gute Möglichkeit sein, bestehendes Publikum am Laufenden zu halten, aber vor allem auch neues, internationales Publikum anzuziehen. Der gebürtige Oberösterreicher Winfried Sochor lebt seit rund 30 Jahren in der Josefstadt. Mit seinem Unternehmen wisocast.at hat er in den vergangenen Jahren viele individuell angepasste interaktive Projekte im Kulturbereich umgesetzt. Das jüngste ist die Online-Ausstellung der Künstlerin Anemona Crisan.

▶ Anemona Crisan: „Fears & Hopes“. www.anemonacrisanshowroom.com

 

Virtuelle Bildung: „Wir möchten Informationen so aufbereiten, dass sie interessant, spannend und übersichtlich sind“, sagt der Wisocast-Chef. „Es soll Freude machen, etwas Neues zu erfahren, und man soll neugierig werden.“ Das wird auch im Bildungsbereich geschätzt. So wurden in Zusammenarbeit mit der Agentur Müllers Freunde, den Spezialisten für Demokratiebildung und Mediendidaktik, digitale Bildungsplattformen für das Jugendparlament Penzing und die Demokratiewerkstatt des Parlaments entwickelt. Komplexe Inhalte werden damit in sehr anschaulicher Form für Kinder und Jugendliche aufbereitet. Das wäre auch eine Idee für das Jugendparlament Josefstadt.

▶ Planet Penzing: www.wisocast.at/penzing

 

Neue Galerie: An dieser Adresse war zwar schon einmal ein Ausstellungsraum, doch was jetzt in der Josefsgasse 1 geboten wird, ist wirklich beeindruckend. Die Künstlerinnen Sabrina Manda und Veronika Jahre haben dieses neue Galerieprojekt namens WienARTig kürzlich eröffnet. Das Motto ist „Artists for Artists“. In den schönen Räumlichkeiten finden regelmäßig Ausstellungen mit monatlich wechselnden Künstler*innen statt. Qualitätsvolles Kunsthandwerk ergänzt das Angebot. 

▶ Wien ARTig. Josefsgasse 1, Di–Sa 11–18h. www.facebook.com/wienart.ig

 

„It’s complicated“: Von 11. Juni bis 17. Juli läuft die Schau „Critical me“ von Dagmar Höss: In ihren bestickten Objekten und den daraus entstandenen Fotografien setzt sie sich mit Shapewear auseinander, die vor allem den weiblichen Körper in optimierte Formen zwingt. Die Arbeiten der Hausherrin Hannah Stippl – Malerei und Installationen, in deren Zentrum Pflanzen stehen – sind von 24. Juli bis 21. August unter dem Titel „Jetzt, Sirene, jetzt“ zu sehen. 

▶ puuul Space. Stolzenthalergasse 6. www.puuul.space
Do–Sa 15–20h und nach Vereinbarung unter Einhaltung der Covid-19-Schutzmaßnahmen.